Kinder und Jugendliche unserer Zeit - Botschafter einer neuen Gesellschaft?

 

Der Thematik "Indigo-Kinder" sind mittlerweile tausende Seiten im Internet und einige sehr wertvolle und hilfreiche Bücher gewidmet. Die weitläufigen Zusammenhänge mit dem Verstandes-Denken allein erfassen zu wollen wird leider kaum möglich sein. Doch können wir unsere eigenen Grenzen zu überwinden versuchen und dann selbst entscheiden, was für uns stimmig ist oder nicht.

Die amerikanische Autorin Nancy Ann Trappe scheint durch ihr Buch "Understanding Your Life Through Color" zum ersten Mal den Begriff "Indigo-Kinder" geprägt zu haben, die als Sternenkinder, Milleniums-Kinder oder blaue Kinder bereits vorher dokumentiert wurden. Selbst hellsichtig, hat sie während ihrer Doktorarbeit festgestellt, dass viele Neugeborene (vor allem seit Beginn der 90-er Jahre) eine blaue Aurafarbe haben. Laut Jan Tober (amerikanische Co-Autorin des Buches ("Indigo-Children") stellen sie die Hoffnung für unsere Zukunft und auch die Hoffnung für unsere Gegenwart dar. Weltweit gibt es nun eine Menge Eltern, die es mit sehr alten und weisen Seelen in meist sehr kleinen Körpern zu tun haben. Und diese Seelen scheinen oft mehr zu wissen als ihre Eltern, was einerseits für Erstaunen und andererseits für eine Menge Verwirrung sorgt. Die Welt der Erwachsenen sieht sich im Moment mit einem "Phänomen" konfrontiert, für das die Wissenschaft keine Erklärung mehr hat.

Was ist ein "Indigo-Kind"?

Es wird als ein Kind beschrieben, dem man eine Reihe neuer und ungewöhnlicher psychologischer Merkmale zuweist und welches Verhaltensmuster an den Tag legt, die im allgemeinen von früheren Forschungen her nicht aufgezeichnet sind. Die Muster kennzeichnen Faktoren, die so einzigartig zu sein scheinen, dass sie Eltern und Lehrern einen absoluten Kurswechsel im Umgang mit diesen Kindern und deren Erziehung abverlangen, wenn sie ihnen helfen wollen, ihr inneres Gleichgewicht zu finden und Frustration zu vermeiden. Diese Kinder sind etwas "Besonderes" und stellen einen großen Prozentsatz der Kinder dar, die heute weltweit geboren werden. Sie "wissen" bei ihrer Ankunft in dieser Welt ganz genau, wer sie sind - also wollen sie auch als das erkannt, für ihre außergewöhnlichen Qualitäten gefeiert und mit Liebe und Sorgfalt angeleitet werden. Es ist eine Botschaft der Liebe und Hoffnung, die bereits dreimal vor den Vereinten Nationen in New York City vorgetragen wurde (zitiert aus dem Buch "Indigo-Kinder" von Lee Carroll und Jan Tober/Koha Verlag).

 Was bedeutet "Indigo" ?

Die Bezeichnung "Indigo" stammt von der tiefblauen Farbe im bioenergetischen Informationsfeld des Menschen (Aura), die durch hellsichtige Menschen oder mit Hilfe der Kilian-Fotografie wahrgenommen bzw. fotografiert werden kann.  Aus der vedischen Chakralehre (Chakra = Energierad) sind uns vorrangig sieben Energiezentren bekannt, die die verschiedenen grob- und feinstofflichen Ebenen unseres Körpers mit Lebensenergie (Prana, Chi, Qi, Atma, Geist, Orgon,...) versorgen. Die Farbe Blau wird dabei der Erkenntnis und dem sechsten Chakra (drittes Auge) zugeordnet, das sich oberhalb der Nasenwurzel, ca. in der Mitte der Stirn befindet.

Ist dieses Energierad voll "aktiviert", dann ist meist die Gabe der Hellsichtigkeit erlangt. Ein hellsichtiger Mensch kann feinstoffliche (nicht greifbare oder materielle) Ebenen mit inneren Augen sehen ( z.B. das Energiefeld ) von Menschen, Tieren, Pflanzen, Kristallen, aber auch Engel, Naturwesen und Geistwesen, die meist nur noch im Reich der M�rchen ihren Platz finden und in der alltäglichen Realität weitestgehend belächelt werden. Doch haben uns die wundersamen Geschichten von guten Feen, Kobolden und Himmelswesen nicht selbst einmal in ihren Bann gezogen? Es war einmal...

 Einige Verhaltensmuster und Charaktermerkmale

Allgemein lässt sich feststellen, dass es sich um hyperempfindliche Kinder handelt, die sich außerhalb der von uns festgesetzten Normen bewegen. Ihre natürliche Intelligenz und Intuition ist sehr stark ausgeprägt und inmitten ihrer Umwelt sind sie sehr aufmerksame und kritische Beobachter. Warum sie sich außerhalb der Norm bewegen scheint vorrangig darin zu liegen, dass sie über einen äußerst entwickelten Gerechtigkeits-Sinn verfügen und sich gegen jede Art von Unehrlichkeit bzw. fehlender Integrität zur Wehr setzen. Ihre Nervenbahnen scheinen Gefühle und Emotionen vollkommen anders zu verarbeiten und extrem sensibel auf alles zu reagieren, was sich nicht im natürlichen Gleichgewicht befindet.

Sie benehmen sich oft wie Hoheiten oder Majestäten und geben Sprüche von sich, die gleichermaßen für Erstaunen, Verzweiflung und Verwirrung sorgen.

Sie scheinen kein Schuldgefühl zu kennen und gegen jede Form von Autorität zu rebellieren.

Geistige und metaphysische Zusammenhänge im Überblick

Die amerikanische Psychotherapeutin Dr. Doreen Virtue blickt auf langjährige Erfahrungen mit den Sorgen und Nöten vieler Kinder zurück. Aus ihrer Sicht kommen sie aus der geistigen Welt mit klaren Vereinbarungen hierher, um unserer Erde einen Dienst zu erweisen. Und die Eltern, die sich als ihre Eltern bereit erklärt haben, haben ebenfalls Vereinbarungen und mögen sich geehrt und geschmeichelt fühlen, dass diese Kinder ihr Leben bereichern. Es bedeutet sprichwörtlich einen Engel großzuziehen, auch wenn er/sie das Gegenteil eines Engels zu sein scheint.

Die jüngeren dieser Kinder sind nun in etwa 1 bis 15 Jahre alt und es gibt noch kaum konkrete Vorstellungen darüber, wie sie sich als Erwachsene entfalten werden. Viele von ihnen können aber auch schon weit über 30 sein. Aus metaphysischer Sicht handelt es sich hier um junge Menschen, deren Mission es ist, in den entscheidenden Jahren 2011-2013 (christlicher Zeitrechnung) erwachsen zu werden der endgültige Eintritt in das kosmische Zeitalter des Wassermanns und in eine mehr telepathischen Gesellschaft, die weniger von der verbalen Kommunikation abhängig sein wird. Es ist erwiesen, dass der menschliche Geist von Natur aus telepathisch veranlagt ist. Dies wird auch durch wissenschaftliche Studien von Universit�ten und Fakultäten wie Princeton und Stanford belegt.

Die Gabe der Telepathie, der Hellsichtigkeit, Telekinese und "Wunderheilung" ist eine von vielen, die in der Seele jedes neuen Erdenbürgers als geistige Erbe bereits angelegt ist. Menschen mit voll erlangten Fähigkeiten gab es immer schon und wurden/werden meist als Heilige verehrt. In naher Zukunft wird es höchstwahrscheinlich viele von ihnen geben, da sich im übergang in das kommende Zeitalter die Grenzen zwischen der materiellen (sichtbaren) und geistigen (unsichtbaren) Welt immer rascher aufzulösen beginnen. Die Aufrichtung der Erdachse (derzeit um wissenschaftlich belegte 3,5 Grad) und die damit verbundenen Veränderungen des elektro-magnetischen Gitternetzes sorgen für eine kosmische Einstrahlung, die eine planetare Energieanhebung zur Folge hat (vor allem aus geistiger Sicht). Ob wir es nun wollen oder nicht - genau das geschieht bereits und wird uns zunehmend in unterschiedlichen Lebensbereichen vor neue Herausforderungen stellen.

Das Zeitalter des Wassermanns (Aquarius)

Das Universum, die Galaxien, Sonnensysteme und ihre Planeten befinden sich in ständiger Bewegung, die stets wiederkehrenden Zyklen unterliegen (=kosmische Ordnung). Ca. alle 2000 Jahre taucht unsere Erde in ein neues Sternzeichen bzw. in einen neuen Zyklus ein. Zur Zeit befinden wir uns im übergang vom Zeitalter der Fische in das Zeitalter des Wassermanns. Wasser bewegt sich wellenförmig, ist der elementare Baustein allen Lebens und ein wichtiger Informationsträger (z.B. sichtbar gemacht durch die Wasserkristalle des  japanischen Forschers Dr. Masaru Emoto).

Im kommenden Zeitalter wird die Qualität des grundlegenden fünften Elements wieder entdeckt werden - der Äther (=kosmische, kostenlose, natürliche und unbegrenzt zur Verfügung stehende "Wellenenergie"). Neben "neuen" geistigen Fähigkeiten wird diese Entwicklung zu völlig "neuen" Technologien führen, die heute zum Teil bereits Verwendung finden bzw. im Entstehen sind: Magnetfeld-Therapie, Biofeedback, Bioresonanz, Elektro-Magnetische-Feld-Therapie (EMF - Balancing), freie-Energie-Maschinen,  Wasserbelebung (energetische Aktivierung zur Selbstreinigung und Heilung), Mobilfunk und Informationstechnologien ohne Elektrosmog und unzählige weitere Errungenschaften, deren positive Auswirkungen und Einflüsse noch für viele Überraschungen sorgen werden.  

Dies entspricht einer völlig natürlichen Entwicklung und stellt eine große Chance dar, das notwendige Gleichgewicht zwischen allen Kräften wieder herzustellen. Allzu oft wird noch ein Mysterium daraus gemacht, da sich der wissenschaftlich geprägte Mensch seit einigen Jahrhunderten fast ausschließlich an dem orientiert, was er sehen oder anfassen bzw. durch Forschung beweisen kann. Somit hat er sich den Zugang zu seinem geistigen Erbe selbst versperrt und kann nur noch daran glauben, weil er es selbst nicht mehr weiß.

Sehr viele der heutigen Kinder (und Erwachsenen) scheinen sich an dieses Erbe wieder "erinnern" zu können und genügend Probleme damit zu haben, es selbst zu begreifen. Da wir nach wie vor in einer vorwiegend rational denkenden Gesellschaft leben ist es auch nicht verwunderlich, dass diese Gaben meist unerkannt bleiben. Doch Menschen, die Löcher in die Luft starren oder sich sonst recht "eigenartig" benehmen sind meist alles andere als Träumer oder Phantasten. Vielmehr sehen sie sich allzu oft mit der Schwierigkeit konfrontiert, mehrere Dimensionsebenen wahrnehmen zu können und gleichzeitig nicht als "Spinner", Mitglied einer Sekte oder ähnlichem abgestempelt zu werden. Ein Kampf, der sehr verletzbar machen kann und wer möchte seine eigene Verletzbarkeit schon zeigen?

Integrit�t als Fundament f�r eine neue Zeit

Wenn wir eine Gesellschaft werden, die telepathische Verbindungen pflegt, dann können wir auch die wahren Gedanken jedes Menschen erfassen - richtig? Und wenn das der Fall ist, kann das oft zitierte Friedenszeitalter wirklich beginnen, das unsere Welt so dringend benötigt. Institutionen und gesellschaftliche Verbindungen, die auf reinen Machtstrukturen, Unterdrückung und Unehrlichkeit aufgebaut sind, werden sich notwendiger Weise aufzulösen oder zu verändern haben. Von unseren Kindern können wir also lernen, vor allem gegenüber Unehrlichkeit weniger tolerant zu sein und die Aufrichtigkeit gegenüber unseren eigenen Gefühlen und Gedanken zu überprüfen.

Dies wird unweigerlich zu Veränderungen innerhalb bestehender Strukturen führen. Regierungen, Einrichtungen im Dienste der öffentlichkeit, der Erziehung und der Medien werden nur dann funktionieren können, wenn sie auf einem Fundament gegenseitiger Achtung und Wertschätzung aufgebaut sind. Dies scheint die wichtigste Mission unserer Kinder zu sein das Zeitalter der Ehrlichkeit, des Friedens und der bedingungslosen Liebe einzuführen. Es ist zu hoffen, dass wir als Menschheit also jeder einzelne von uns dabei sind, diesen wahrscheinlich wichtigsten Evolutionssprung zu schaffen. Aus diesem Grund benötigen die heranwachsenden Generationen unsere volle Unterstützung, damit sie die Aufgaben auch erfüllen können, für die sie gekommen sind.

Besondere Kinder?

Der Mensch neigt sehr leicht dazu, in bestimmten Kategorien und Mustern zu denken, weil er es nur selten anders gelernt hat. Neben "Indigos" gibt es aus bisherigen Erfahrungen unzählige andere "Sternenkinder", die jetzt in großer Zahl auf unsere Welt kommen bzw. bereits hier sind, um ihr tatkräftig zu helfen. Sie scheinen unseren Heimatplaneten, die Natur und alle Geschöpfe als geistige Einheit zu verstehen und auch die Wunden zu spüren, die ihr der Mensch als ein Teil davon bis jetzt zugefügt hat. Das wirklich Besondere an ihnen ist, dass sie als Botschafter der Liebe aus einem selbstlosen Antrieb heraus agieren und sich von ihrem Weg nicht abbringen lassen - teilweise bis zur Selbstaufgabe, was es zu verhindern gilt.

Sie als Götter oder überirdische Wesen auf ein Podest zu heben wird ihrem Daseinszweck recht wenig dienen. Wir können sie jedoch als ausgereifte Persönlichkeiten in unserer Gesellschaft ernst nehmen und bei wichtigen Entscheidungen so weit wie möglich mit einbeziehen. Es geht vorrangig um ihre Zukunft und die Zukunft unserer Erde, über die sie oft sehr klare Vorstellungen zu haben scheinen. Dass heute ein junger Mensch mit fünf, zehn oder fünfzehn Jahren dabei auf Grenzen stößt, liegt auf der Hand. Umso mehr, wenn er über unglaubliche Begabungen, Talente und Fähigkeiten verfügt, die als solche nicht immer erkannt oder dementsprechend gefördert werden. Kinder und Jugendliche mit teilweise erstaunlichen Hochbegabungen stellen heute allerdings keine Ausnahme mehr dar. Eine Entwicklung, die auch mit viel Freude und großer Hoffnung verbunden ist. 

Die vielleicht bedrückende und gleichzeitig erheiternde Frage lautet daher: "Sind die "Kleinen" nun hier, um von den Großen zu lernen oder haben wir die einzigartige Chance gemeinsam voneinander zu lernen?" Die Zeit wird uns die Antwort geben, wenn wir es nur zulassen. Wäre es nicht schön, Brücken zueinander zu bauen und diese Herausforderung als Chance für eine bessere und schönere Welt sehen? Es könnte sein, dass uns unsere Kinder und Jugendlichen genau das beibringen wollen und sich ihr Feingefühl, ihre Intuition und Herzenstiefe als wahre Schatztruhe für die Zukunft unseres Planeten erweisen wird, wenn wir ihnen nur Möglichkeiten dazu bieten und sie nicht weiter zu etwas formen, was ihrem innersten Wesen - ihrem ureigensten Lebensplan nicht entspricht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kostenlose Webseite von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!