Das Innere Lächeln

 

Die Taoisten btrachten negative Emotionen als niedrige Energieformen. Viel Menschen leben ständig mit Ärger, Trauer, Depression, Fucht, Soregn und anderen Formen von negativen Energien, die zu chronischen Krankheiten führen und ihre Lebenskraft rauben können.

Das Innere Lächeln ist ein wahres Lächeln, das alle Körperzellen erreicht: Organe, Drüsen, Muskeln und das Nerversystem.

Das Innere Lächeln erweckt heilkräfte, positive Energieformen, die sich später in höhere stufen von Energien umwandeln lassen. Ein echtes Lächeln überträgt liebende Energie, die wärmen und heieln kann.

Erinnern Sie sich an einen Tag, an dem Sie verärgert oder krank waren und Ihnen jemand, vielleicht sogar ein Unbekanter, aus vollem Herzen zulächelt- da fühlten Sie sich mit einem Schlag besser.

In diesem Buch «Anatomie einer Krankheit» schreibt der frühere Herausgeber der «Saturday Review», Norman Cousins, das er sich von einer seltenen Bindegewebs- krankheit heilen konnte, indem  er alte Filme von Marx Brothers anschaute. Eine meiner Schühler heite sich dadurch von Brustkrebs, das sie ständig in die kranke Stelle hineinlächelte.

Die taoistischen Meister im alten China erkannten die Kraft der Lächelnden Engergien und übten das Lächeln für sich selbst, um ihr Chi in Bewegung zu setzen, höhrere Energieformen zu erzeugen und Gesundheit, Glück und langes Leben zu erlangen.

Sich selber zuzulächeln wirkt heilsam und verjüngend, als ob man in Liebe baden würde.

Das Innere Lächeln lenkt lächelnde Energei in unsere lebenswichtigen Organe und Drüsen. Es ist schon seltsam, daß wir unserem Aussehen so große Beachtung schenken, während nur wenige von uns wisse, wie die inneren Organe und Drüsen aussehen, wo sie liegen und wie sie funktionieren.

Leider hören wir meist nicht auf ihre feinen Warnsignale, wenn wir sie mit schlechten Ernährungen und ungesunder Lebensweise traktieren. Wir gleichen einem Arbeitgeber, der sich nie um seine Angestellen kümmert, aber sich aufregt, wenn etwas schiefgeht.

Wenn wir uns mit unseren inneren Organen und drüsen anfreunden, ihre Arbeit anerkennen und ihre Botschaften höhren lernen, werden sie es uns mit Entspannung und Lebenskraft lohnen.

 

Quelle:

 Anmerkung:

Eine ausführliche Darstellung von Theorie und Praxis des Kleinen Energie-Kreislaif

Finden Sie in:

Mentak Chia, Tao Yoga - Praktisches Lehrbuch zur Erwechung der heilenden Urkraft Chi. Ansata-Verlag, Interlaken

 

 

 

Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!